Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Auftaktsieg von Titelverteidiger Philadelphia

Die Philadelphia Eagles feiern zum NFL-Saisonauftakt einen knappen Heimsieg. Der Titelverteidiger setzt sich im Eröffnungsspiel gegen die Atlanta Falcons mit 18:12 (3:6) durch.
Jay Ajayi (rechts mit dem Lederei) realisiert einen Touchdown für die Philadelphia Eagles (Bild: KEYSTONE/AP/MATT ROURKE)

Jay Ajayi (rechts mit dem Lederei) realisiert einen Touchdown für die Philadelphia Eagles (Bild: KEYSTONE/AP/MATT ROURKE)

(sda/dpa)

Proteste beim Abspielen der Nationalhymne blieben aus, der TV-Sender NBC zeigte den neuen «Just Do It»-Werbesport mit Colin Kaepernick, der zuletzt für heftige Diskussionen und Verluste der Nike-Aktie geführt hatte.

Nachdem beide Mannschaften in der ersten Halbzeit lediglich drei Field Goals verbuchen konnten, sorgte Runningback Jay Ajayi von den Eagles im dritten Viertel für den ersten Touchdown.

Die Gäste antworteten prompt: Nach einem abgefangenen Pass von Super-Bowl-MVP (wertvollster Spieler) Nick Foles konnte Falcons' Running Back Tevin Coleman das Ei in die Endzone befördern. Den anschliessenden Extra-Punkt vergaben die Gäste allerdings.

Mit seinem zweiten Touchdown im Spiel avancierte Ajayi zum Matchwinner. Knapp zwei Minuten vor dem Ende sorge der 25-jährige Engländer für die 16:12-Führung der Gastgeber. Ein verwandelter Zwei-Punkt-Versuch durch Ajayi erhöhte Philadelphias Führung auf 18:12. Ein Last-Minute-Comeback der Falcons blieb ohne Erfolg.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.