Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Belinda Bencic verpasst Finaleinzug in Hobart

Die Siegesserie von Belinda Bencic (WTA 55) am WTA-Turnier in Hobart ist gerissen. Gegen Anna Karolina Schmiedlova verpasst sie den Einzug in ihren achten Final auf der WTA-Tour.
Belinda Bencic verpasste in Hobart den Einzug in ihren achten Final auf der WTA-Tour (Bild: KEYSTONE/EPA AAP/ROB BLAKERS)

Belinda Bencic verpasste in Hobart den Einzug in ihren achten Final auf der WTA-Tour (Bild: KEYSTONE/EPA AAP/ROB BLAKERS)

(sda)

Bencic verlor im Halbfinal das Duell gegen die Slowakin, die Nummer 77 der Welt, nach gut zweieinhalb Stunden Spielzeit 6:7 (2:7), 6:4, 2:6. Im ersten Satz, der eine Stunde dauerte, hatte Bencic beim Stand von 5:4 zum Gewinn des ersten Satzes serviert, im dritten Durchgang lag die Schweizerin 2:1 vorne, ehe sie die letzten fünf Games der Partie alle verlor.

Trotz des Niederlage kann die Ostschweizerin mit einem guten Gefühl nach Melbourne fliegen. In Tasmanien bestätigte sie ihre mehrheitlich guten Auftritte um den Jahreswechsel am Hopman Cup in Perth, dank den drei Siegen stösst sie im Ranking wieder in die Top 50 vor.

Inklusive Mixed am war es für Bencic die 12. Partie innerhalb von 13 Tagen - inklusive fünfstündiger Flugreise von Perth nach Tasmanien. Sie erhält so auch einen Tag länger Pause vor ihrer Erstrundenpartie am Australian Open am Montag gegen die Tschechin Katerina Siniakova.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.