Biathlon

Benjamin Weger legt einen guten ersten Wettkampfblock hin

Benjamin Weger beendet das Massenstart-Rennen in Hochfilzen, zum dem nur die Top 30 zugelassen sind, im 18. Rang.

Drucken
Teilen
Benjamin Weger geht mit Volldampf in die Abfahrt.

Benjamin Weger geht mit Volldampf in die Abfahrt.

KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA
(sda)

Die drei Strafrunden trugen dem Walliser einen Rückstand von 1:09 Minuten auf den im Schiessstand makellosen Sieger Arnd Peiffer aus Deutschland ein.

Somit endet nach vier Wochen der erste Weltcup-Block der Biathleten, die nur in den Destinationen Kontiolahti und Hochfilzen Halt machten. Weger blickt auf einen guten Saisoneinstand zurück.

Nach einer mehrmonatigen Auszeit stieg der 31-Jährige mit einem Defizit ins Sommertraining. Er brauchte mehrere Monate, um intern wieder zur Nummer 1 aufzusteigen. Im Gesamtweltcup belegt Weger nach einem Drittel des Pensums den 16. Zwischenrang. Der Routinier ist somit der konstanteste Biathlet in der Swiss-Ski-Equipe.

Bei den Frauen verpassten die Schweizerinnen die Qualifikation für den Massenstart.