Als Schmutz und Breu sich nicht mehr mochten

Die Aussage ist verbürgt und verbrieft: «Der Schmutz ist für mich gestorben.» Das Gezänk zwischen Beat Breu und Godi Schmutz entzündet sich in einer legendären Tour-de-Suisse-Etappe am 15. Juni 1981.

Drucken
Teilen
Ebenfalls 1981 gewann Beat Breu die Züri-Metzgete
Direkt nach der Ankunft in Zürich-Oerlikon wird Beat Breu von Vater Max Breu geherzt. Links der Cilo-Aufina-Masseur T. Marini
Beat Breu mit dem legendären Sportjournalisten und Radioreporter Sepp Renggli
Auch Godi Schmutz mühte sich hinauf auf den Monte Brè. Aber er liess einiges an Zeit liegen
Der Friede trügt: An der Tour de Suisse 1981 gerieten Godi Schmutz (links) und Beat Breu bös aneinander
Hier im Bergzeitfahren auf den Monte Brè holte Beat Breu den entscheidenden Vorsprung heraus, der ihn die Tour de Suisse gewinnen liess