Bestes Weltcup-Ergebnis von Peier, Kobayashi vor Gesamtsieg

Killian Peier springt am Springen der Vierschanzentournee in Innsbruck mitten in die Weltelite. Der 23-jährige Waadtländer erzielt als Siebter das beste Weltcup-Ergebnis seiner Karriere.

Drucken
Teilen
Killian Peier springt an der Vierschanzentournee in Innsbruck mitten in die Weltelite (Bild: KEYSTONE/EPA/CHRISTIAN BRUNA)
Das Podest in Innsbruck: Stefan Kraft (links/2.), Ryoyu Kobayashi (mitte/1.) und Andreas Stjernen (links/3.) (Bild: KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER)
Killian Peier lässt sich auf der Bergisel-Schanze von dem Publikum inspirieren und weit nach unten tragen (Bild: KEYSTONE/APA/APA/BARBARA GINDL)
Simon Ammann holt als 17. ebenfalls Punkte im Weltcup (Bild: KEYSTONE/AP/MATTHIAS SCHRADER)
Der Japaner Ryoyu Kobayashi ist einmal mehr der Überflieger (Bild: KEYSTONE/APA/APA/GEORG HOCHMUTH)
Der Deutsche Markus Eisenbichler ist in Innsbruck der Geschlagene: Der Tournee-Zweite fliegt lediglich auf den 13. Platz (Bild: KEYSTONE/EPA/ANGELIKA WARMUTH)