Biel eliminiert Ambri, SCL Tigers verkürzen

In den Playoffs der National League qualifiziert sich Biel als zweites Team nach Zug für die Halbfinals. Die SCL Tigers schaffen in Lausanne das Break, Bern liegt gegen Genève-Servette erstmals vorne.

Drucken
Teilen
Antti Törmänen führte den EHC Biel erneut in die Playoff-Halbfinals (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)
Der Berner Verteidiger Yanik Burren erlöste den Qualifikationssieger mit seinem Tor in der 68. Minute (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)
Der Langnauer Keeper Damiano Ciaccio hatte alles im Griff (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Trotz einer starken Leistung blieb für den Genfer Goalie Robert Mayer am Ende nur der Frust (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Die Bieler Spieler lassen sich von den Fans feiern (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)
Lausanne konnte den Sack vor den eigenen Fans nicht zumachen (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)