Christine Stückelberger trumpft bei den Spielen 1976 gross auf

Die Dressurreiterin und Goldhoffnung Christine Stückelberger bestreitet am zweitletzten Tag der Olympischen Spiele 1976 in Montreal den letzten Einsatz der Schweizer Delegation - und reüssiert.

Drucken
Teilen
Die Dressurreiterin Christine Stückelberger erlangte durch ihren Olympiasieg Berühmtheit. Aus diesem Grund gab sie 1976 im Hallenstadion auch den Startschuss zum Sechstagerennen.
Auch bei den Olympischen Sommerspielen in Seoul gewann Christine Stückelberger zwei Medaillen.
Christine Stückelberger und ihr Pferd Granat waren Mitte der Siebziger-Jahre unschlagbar. Die Bernerin präsentiert deshalb auch die Olympia-Goldmedaille von Montreal 1976.
Die Dressurreiterin Christine Stückelberger lächelt in die Kamera.
Christine Stückelberger und Granat harmonieren perfekt. Auf diesem Bild ist das Duo 1977 in St. Gallen unterwegs zum EM-Gold.