Corinne Suter bricht den Bann gleich doppelt

Corinne Suter gewinnt die Abfahrt in Zauchensee und feiert den ersten Weltcup-Sieg. In der vom Nebel beeinflussten Rennen rundet Michelle Gisin den Schweizer Freudentag mit Platz 3 ab.

Drucken
Teilen
Corinne Suter liess sich bei ihrer siegreichen Fahrt auch durch den Nebel nicht aus dem Konzept bringen
Michelle Gisin fuhr als zweite Schweizerin aufs Podest
Corinne Suter gewinnt erstmals ein Weltcup-Rennen
Lara Gut-Behrami wurde ihren eigenen Erwartungen nicht gerecht
Joana Hählen fuhr im Rennen nicht so stark wie im Training