Djokovic für angeschlagenen Federer zu stark

Roger Federer verpasst am Australian Open in Melbourne den Einzug in seinen 32. Grand-Slam-Final. Der angeschlagene Schweizer verliert das Duell gegen Rekordsieger Novak Djokovic 6:7 (1:7), 4:6, 3:6.

Drucken
Teilen
Kein Exploit: Der angeschlagene Roger Federer bleibt im Halbfinal-Duell mit Novak Djokovic ohne Chance
Wieder muss der Physio ran: Dem Serben kommt im Halbfinal entgegen, dass Federer nicht in Vollbesitz seiner Kräfte ist
Trotz der klaren Niederlage darf sich der Schweizer mit einem positiven Gefühl von den australischen Fans verabschieden
Einzig die Kulisse ist aus Schweizer Sicht an diesem Abend in Melbourne herrlich
Im Spiel hat der Serbe mit Ausnahme des Startsatzes alles fest im Griff