Gelson Fernandes sagt Adieu

Sein Lachen ist ansteckend, seine Energiereserven sind unerschöpflich: Mit Gelson Fernandes verlässt am Wochenende eine wichtige und integrative Figur der letzten eineinhalb Dekaden die Fussballbühne.

Drucken
Teilen
Gelson Fernandes stand in Italien bei Udinese und Chievo Verona unter Vertrag
Gelson Fernandes im Duell mit seinem langjährigen Nationalmannschaftskollegen Xherdan Shaqiri
Gelson Fernandes machte auch Halt in Portugal und spielte dort bei Sporting Lissabon
Gelson Fernandes spielte drei Jahre bei Eintracht Frankfurt und stieg zwischenzeitlich auch zum Captain auf
Gelson Fernandes nach dem Sieg gegen Spanien an der WM 2010 in Südafrika