Hirschi als Dritter auf dem Podest - WM-Titel an Alaphilippe

Nach seinen starken Auftritten an der Tour de France erfüllt Marc Hirschi im WM-Strassenrennen die hohen Erwartungen. Der junge Berner sprintet in Imola beim Sieg von Julian Alaphilippe zu Bronze.

Drucken
Teilen
Julian Alaphilippe gewann solo. Der 28-Jährige sicherte sich damit als erster Franzose seit Laurent Brochard im Jahr 1997 das begehrte Regenbogentrikot des Weltmeisters
Trotz Corona: Das WM-Strassenrennen der Männer in Italien verfolgten einige tausend Zuschauer am Strassenrand
Ein Solovorstoss von Tadej Pogacar blieb unbelohnt. Der Tour-de-France-Sieger aus Slowenien wurde in der letzten von 9 Runden wieder eingeholt
Zwei Jahre nach seinem WM-Titel bei der U23 stand Marc Hirschi bei seiner zweiten Elite-WM bereits auf dem Podest
Rund 13 km vor dem Ziel wagte sich Marc Hirschi am letzten Anstieg des Tages in die Offensive. Mit einer Tempoverschärfung leitete der junge Berner den Kampf um die Medaillen ein
Marc Hirschi (rechts) gewinnt im WM-Strassenrennen im Imola die Bronzemedaille. Weltmeister wird der Franzose Julian Alaphilippe (Mitte) vor dem Belgier Wout van Aert