Langenthals dritter Streich in sieben Jahren

Der Schlittschuhclub Langenthal holt zum dritten Mal nach 2012 und 2017 den Meistertitel in der Swiss League - und qualifiziert sich für die Ligaqualifikation gegen die Lakers oder Davos.

Drucken
Teilen
Zum ersten Mal diese Saison war die Langenthaler Schoren-Halle ausverkauft - die altehrwürdige Eishalle ist auch das grösste Handicap bei allfälligen Aufstiegsplänen (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)
Langenthaler Meisterjubel zum dritten Mal in der NLB in sieben Jahren (Bild: KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI)
Langenthals Captain Stefan Tschannen - bei allen drei Titelgewinnen mit von der Partie und Torschütze der wichtigsten Goals in diesen Playoffs (Bild: KEYSTONE/MARCEL BIERI)
Goalie Philip Wüthrich hielt während der Finalserie seinen Kasten während 150:02 Minuten sauber - viele sehen ihn schon nächste Saison als Nachfolger von Leonardo Genoni im Goal seines Stammklubs SC Bern (Bild: KEYSTONE/ADRIEN PERRITAZ)
Langenthals Topskorer Pascal Pelletier wurde zum zweiten Mal in Folge Schweizer Meister - nach einer Nebenrolle bei den ZSC Lions vor einem Jahr (Bild: KEYSTONE/PPR/ADRIEN PERRITAZ)