Ligadirektor Denis Vaucher: «Starkes Zeichen der Politik für Sport»

Das Schweizer Eishockey freut sich über die ausgesprochene Bundeshilfe für den Sport. Ligadirektor Denis Vaucher deutet das «als ganz starkes Zeichen der Politik an den Sport».

Drucken
Teilen
Denis Vaucher, Direktor der National League und der Swiss League (Eishockey), bedankt sich beim Bundesrat für die finanzielle Unterstützung
Beim Nachwuchs (im Bild die Schweizer U20-Auswahl von 2018) dürfen die Klubs den Aufwand gegenüber der Zeit vor der Coronavirus-Krise nicht zurückschrauben
Ausserdem sind die Darlehen mit der Forderung verknüpft, dass auch gespielt wird, wenn nötig vor leeren Rängen
Die Darlehen sind an strenge Bedingungen geknüpft. Die Spielerlöhne müssen um 20 Prozent reduziert werden (im Bild Leonardo Genoni, einer der am besten verdienenden Schweizer Hockey-Profis).