Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Lions und Fribourg mit eventuell fatalen Niederlagen

In der 48. Runde der National League schlägt der SCB zwei Fliegen. Er stösst den Erzrivalen ZSC Lions mit einem 5:4 tiefer in den Strichkampf und sichert sich nebenbei den 1. Platz der Qualifikation.
Lugano besiegte den EV Zug mit 5:3 und steuert mit dem dritten Erfolg in Serie weiter auf Playoff-Kurs. Am Puck Dario Bürgler, der zweimal das entscheidende Zuspiel zu einem Tor gab (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI)

Lugano besiegte den EV Zug mit 5:3 und steuert mit dem dritten Erfolg in Serie weiter auf Playoff-Kurs. Am Puck Dario Bürgler, der zweimal das entscheidende Zuspiel zu einem Tor gab (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/PABLO GIANINAZZI)

ZSC-Goalie Niklas Schlegel muss sich geschlagen geben. Am Ende gewinnt der SC Bern das Heimspiel gegen die ZSC Lions mit 5:4 und schnappt sich wie 2017 und 2018 den Qualifikationssieg (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)

ZSC-Goalie Niklas Schlegel muss sich geschlagen geben. Am Ende gewinnt der SC Bern das Heimspiel gegen die ZSC Lions mit 5:4 und schnappt sich wie 2017 und 2018 den Qualifikationssieg (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)

Nach Bern und Zug hat sich Biel als dritte Mannschaft für die Playoffs qualifiziert. Die Seeländer freuen sich nach dem 4:2-Heimsieg gegen Lausanne mit ihren Fans (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Nach Bern und Zug hat sich Biel als dritte Mannschaft für die Playoffs qualifiziert. Die Seeländer freuen sich nach dem 4:2-Heimsieg gegen Lausanne mit ihren Fans (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Fabio Hofer gelingt im Heimspiel gegen Davos das wegweisende 3:0. Ambris Vorsprung auf Platz 9 beträgt zwei Runden vor Schluss komfortable fünf Punkte. Es wäre die erste Playoff-Teilnahme der Leventiner seit 2014 (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)

Fabio Hofer gelingt im Heimspiel gegen Davos das wegweisende 3:0. Ambris Vorsprung auf Platz 9 beträgt zwei Runden vor Schluss komfortable fünf Punkte. Es wäre die erste Playoff-Teilnahme der Leventiner seit 2014 (Bild: KEYSTONE/TI-PRESS/SAMUEL GOLAY)

Arno Del Curto muss mit den ZSC Lions weiter um die Playoff-Teilnahme bangen. Das Zürcher Restprogramm: Am Samstag zuhause gegen Rapperswil-Jona, am Montag auswärts in Genf (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)

Arno Del Curto muss mit den ZSC Lions weiter um die Playoff-Teilnahme bangen. Das Zürcher Restprogramm: Am Samstag zuhause gegen Rapperswil-Jona, am Montag auswärts in Genf (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.