Lüthis Schadensbegrenzung mit Platz 10

Die Schweizer Motorrad-Fahrer erleben einen WM-Auftakt zum Vergessen: Tom Lüthi kann beim Moto2-GP von Katar mit einem 10. Platz wenigstens etwas Schadensbegrenzung betreiben.

Drucken
Teilen
Kampf um Plätze im Mittelfeld statt an der Spitze: Tom Lüthi belegte beim Moto2-Auftakt in Katar nur den 10. Platz
Emotionaler Premierensieg: der Japaner Tetsuta Nagashima
Kein Schweizer Wochenende: Der Auftakt gelang Tom Lüthi, Jesko Raffin und Jason Dupasquier (v.l.) nicht nach Wunsch
Zeigte ein solides GP-Debüt: Jason Dupasquier in der Moto3
Konnte den Gegnern bereits nach der 1. Runde nur noch hinterher fahren: Jesko Raffin auf der NTS