Milan und Leipzig verpassen die K.o.-Phase

Die AC Milan und RB Leipzig blamieren sich am letzten Spieltag der Gruppenphase der Europa League und verpassen die 1/16-Finals. Das Ausscheiden der Italiener hatte fast eine historische Komponente.

Drucken
Teilen
Milans Ricardo Rodriguez im Zweikampf mit Olympiakos-Spieler Gianni Fetfatzidis (Bild: KEYSTONE/AP/THANASSIS STAVRAKIS)
Hängende Köpfe bei den Spielern von RB Leipzig nach dem 1:1-Ausgleich von Rosenborg Trondheim (Bild: KEYSTONE/EPA/FILIP SINGER)
Sportchef Fredy Bickel schafft mit Rapid Wien den Einzug in die K.o.-Phase (Bild: KEYSTONE/APA/GEORG HOCHMUTH)
Die Fans halten es nach dem 3:1 gegen die AC Milan nicht mehr auf ihren Plätzen und stürmen das Spielfeld (Bild: KEYSTONE/AP/THANASSIS STAVRAKIS)
Der Schweizer Zagreb-Stürmer Mario Gavranovic setzt sich gegen Anderlechts Sebastian Bornauw durch (Bild: KEYSTONE/AP/DARKO BANDIC)
Frankfurts Coach Adi Hütter hatte auch bei Lazio Rom alles richtig gemacht (Bild: KEYSTONE/EPA ANSA/MAURIZIO BRAMBATTI)