Portugal schlägt Schweiz dank Ronaldo-Hattrick

Cristiano Ronaldo macht den Traum der Schweiz von einem ersten Titel zunichte. Er schiesst im Halbfinal der Nations League beim 3:1-Sieg Portugals in Porto alle drei Tore.

Drucken
Teilen
Jubel à la CR7: Cristiano Ronaldo zelebriert sein Freistosstor nach 25 Minuten. Dem 1:0 für Portugal war ein umstrittener Foul-Pfiff gegen Kevin Mbabu vorangegangen (Bild: KEYSTONE/AP/ARMANDO FRANCA)
Xherdan Shaqiri lieferte vier Tage nach dem Gewinn der Champions League mit Liverpool eine starke Leistung ab. Die Nummer 23 war praktisch an jeder Offensiv-Szene der Schweizer beteiligt (Bild: KEYSTONE/EPA LUSA/JOSE COELHO)
Vor Spielbeginn war die Zuversicht bei den Schweizer Fans noch gross (Bild: KEYSTONE/EPA LUSA/FERNANDO VELUDO)
Matchwinner für die Portugiesen war einmal mehr Cristiano Ronaldo. Der fünffache Weltfussballer schoss alle drei Tore für den Europameister. Die Entscheidung in einem ausgeglichenen Spiel fiel dabei zwischen der 88. und 90. Minute (Bild: KEYSTONE/EPA LUSA/FERNANDO VELUDO)
Der Traum vom Final der Nations League ist geplatzt: Die Schweiz verliert den Halbfinal in Porto gegen Turnier-Gastgeber Portugal 1:3 (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Der zwischenzeitliche Ausgleich für die Schweiz gelang Ricardo Rodriguez nach knapp einer Stunde per Foulpenalty. Schiedsrichter Felix Brych hatte erst nach Konsultation der Videobilder auf ein Foul an Steven Zuber und damit auf Penalty für die Schweiz entschieden (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)