Viviani Sprintsieger in Arlesheim - Sagan bleibt Leader

Der Italiener Elia Viviani gewinnt die 4. Etappe der Tour de Suisse über 164 km von Murten nach Arlesheim. Das Leadertrikot bleibt auf den Schultern von Peter Sagan.

Drucken
Teilen
Der Slowake Peter Sagan liess sich auch nach der 4. Etappe ins gelbe Leadertrikot einkleiden (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Grosse Freude bei Elia Viviani: Der italienische Meister gewann im Sprint die 4. Etappe der Tour de Suisse, die über 164 km von Murten nach Arlesheim führte. Viviani verwies den Australier Michael Matthews und Leader Peter Sagan auf die Plätze 2 und 3 (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Stefan Küng versuchte sein Glück in der Schlussphase des Rennens in der Offensive. Doch der Thurgauer, im Gesamtklassement als Sechster (0:25 zurück) weiterhin der bestklassierte Schweizer, kam nicht entscheidend weg (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Auch der Luzerner Mathias Frank lancierte 5 km vor dem Ziel einen Angriff, wurde wenig später vom Feld aber wieder gestellt (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Der vierköpfigen Fluchtgruppe des Tages gehörte auch der Zürcher Gian Friesecke (rechts) an. Der Fahrer des Schweizer Nationalteams wurde 11 km vor dem Ziel als letzter Ausreisser gestellt. (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)