Wenig Trainerwechsel, erfolgreiche Neue

50 Prozent der Trainerwechsel der Saison 2019/20 finden in Sitten statt. Es gibt aber so wenige Wechsel, dass 50 Prozent für Sion normal sind: Vier Trainer begleiten die Walliser durch die Saison.

Drucken
Teilen
Fabio Celestini: abgesetzt in Lugano, Wunderheiler in Luzern
Stéphane Henchoz: in Sitten zurückgetreten, von Xamax zu spät geholt
Maurizio Jacobacci führte Lugano in ein Hoch