Wenn das Zwillingsdasein einen Weltcupsieg kostet

Sie kommen heute vor 63 Jahren, am 10. Mai 1957, zur Welt und werden das erfolgreichste Zwillingspaar im Skirennsport: die unvergesslichen Phil und Steve Mahre aus dem US-Bundesstaat Washington.

Drucken
Teilen
Phil Mahre im zweiten Lauf in Sarajevo unterwegs zum Olympiasieg
Die Verwechselbaren nach ihrem grossen Triumph im Olympia-Slalom in Sarajevo 1984: Silbermedaillengewinner Steve (links) und Olympiasieger Phil Mahre
Die beiden Gesamtweltcup-Sieger der Saison 1980/81: Marie-Theres Nadig und Phil Mahre
Im Olympia-Slalom 1980 in Lake Placid scheiterte Phil Mahre knapp an Ingemar Stenmark. Bronze gewann der Fahrer mit der Nummer 5, ein Freiburger: Jacques Lüthy
Das komplette Podest des Olympia-Slaloms in Sarajevo: Steve Mahre, Phil Mahre und der Franzose Didier Bouvet