Wieso ein Sieg gegen YB auf Luzern zurückfallen könnte

Der FC Luzern hat sich unter Trainer Thomas Häberli prächtig entwickelt. Vor dem Duell mit Meister YB am Donnerstag müssen sich die Innerschweizer zumindest sportlich nicht fürchten.

Drucken
Teilen
Schweglers weite Einwürfe, Häberlis präzise Anweisungen - aktuelle Trümpfe des FC Luzern (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Werden die Young Boys am Donnerstagabend in Luzern wieder so ratlos sein wie hier nach dem 0:4 im Cup-Viertelfinal? (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Luzern und YB werden sich wieder nichts schenken - so wenig wie hier Stürmer Blessing Eleke (rechts) und Verteidiger Gregory Wüthrich (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Thomas Häberli ist bei den FCL-Spielern angekommen (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Luzerns Trainer Thomas Häberli kann in wenigen Wochen ein sehr begehrter Mann werden (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)