Xamax schafft wundersame Wende im Brügglifeld

Das Aarauer Fussballmärchen in der Barrage endet in einem tragischen Thriller. Ein revitalisiertes Neuchâtel Xamax siegt in Aarau 4:0 - und sichert sich den Ligaerhalt im Penaltyschiessen.

Drucken
Teilen
Xamaxiens im ungewohnten Gelb: Sie feiern hier das 4:0 von Geoffroy Tréand (links vorne) (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)
Zweikampf ohne Folgen zwischen den Neuenburger Stürmer Afimico Pululu und dem (unsichtbaren) Varol Tasar (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Aaraus Trainer Patrick Rahmen erlebte eine riesige Enttäuschung (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Stéphane Henchoz musste sich 120 Minuten lang die Kehle heiser schreien (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)
«Nationalliga A»: Die Aufstiegsfeier des FC Aarau muss um mindestens ein Jahr verschoben werden (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)
Stefan Maierhofer verabschiedet sich in die Halbzeit. Da stand es schon 0:3 (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)