Zug im Final, Bern in Rücklage, Davos schafft Ligaerhalt

Der EV Zug steht zum fünften Mal in seiner Klub-Geschichte im Playoff-Final. Die Zentralschweizer lassen Lausanne beim 5:2 in Spiel 5 keine Chance und setzen sich mit 4:1 Siegen durch.

Drucken
Teilen
Sven Senteler brachte den EV Zug schon früh mit dem 1:0 auf die Siegesstrasse (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Zugs Torhüter Tobias Stephan musste sich nach 148 Minuten ohne Gegentreffer wieder einmal bezwingen lassen (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)
Yannick Frehner schoss den HC Davos gegen Rapperswil-Jona auf dem Weg zum Ligaerhalt vorentscheidend in Führung (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Der Bieler Keeper Jonas Hiller zeigte in Spiel 5 gegen Bern eine herausragende Leistung und feierte den ersten Shutout seit Januar (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Die vorentscheidende Szene in Bern: Robbie Earl hat das 1:0 für Biel erzielt (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)