Challenge League

Binotto übernimmt bei Xamax

Der neue Trainer von Neuchâtel Xamax heisst Andrea Binotto. Der 50-jährige, italienisch-schweizerische Doppelbürger soll den Tabellenletzten der Challenge League wieder in die Erfolgsspur führen.

Drucken
Teilen
Andrea Binotto heisst der neue Trainer von Neuchâtel Xamax

Andrea Binotto heisst der neue Trainer von Neuchâtel Xamax

KEYSTONE/SALVATORE DI NOLFI
(sda)

Binotto löst Anfang Januar Stéphane Henchoz ab, der seinen Posten beim inzwischen auf den letzten Platz abgestürzten Challenge-League-Klub vor einer Woche räumen musste.

Binotto, der in der Romandie den Spitznamen «Professor» trägt, hatte Stade Lausanne-Ouchy von der 2. Liga interregional in die Challenge League geführt. Im Mai trat er nach sieben Jahren als Trainer der Waadtländer Equipe zurück.

Nun wartet auf Binotto beim Neuenburger Traditionsverein eine nächste schwierige Aufgabe. Xamax belegt nach 14 Partien mit nur neun Punkten den letzten Platz in der zweithöchsten Liga - und dies nur wenige Monate nach dem Abstieg aus der Super League.

Am Freitag kassierte Xamax unter Interimstrainer Martin Rueda die zehnte Niederlage in Folge - ausgerechnet gegen Stade Lausanne-Ouchy (0:1).

Das «Projekt Xamax», wie es der Klub in seiner Mitteilung formulierte, sei langfristig angelegt. Auch deshalb dürfte Binotto zum Zug gekommen sein. Vor seinem erfolgreichen Engagement bei Stade Lausanne-Ouchy hatte der Coach mit dem FC Concordia Lausanne (2. Liga regional) bereits einmal einen Verein über lange Zeit geführt.

Bevor Binotto übernimmt, trägt am Dienstag im Nachtragsspiel gegen Winterthur noch einmal Rueda die Verantwortung. Danach pausiert die Challenge League für einen Monat.