Brasilien holt zum vierten Mal U17-WM-Titel

Brasilien wird zu Hause zum vierten Mal nach 1997, 1999 und 2003 U17-Weltmeister. Im Final in Brasilia setzen sich die Einheimischen gegen Mexiko 2:1 durch.

Drucken
Teilen
Lazaro freut sich über das entscheidende 2:1 (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOEDSON ALVES)

Lazaro freut sich über das entscheidende 2:1 (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JOEDSON ALVES)

(sda/dpa)

Nachdem Bryan González die Mexikaner in der 66. Minute etwas entgegen dem Spielverlauf in Führung gebracht hatte, wendeten die brasilianischen Junioren die Partie dank späten Toren. Zunächst traf Kaio (84.) vom Penaltypunkt aus, dann zeichnete Lazaro (93.) mit einer Direktabnahme nach einer schönen Flanke für den viel umjubelten Siegtreffer verantwortlich. Die Brasilianer trennt nun nur noch ein Titel von Rekordhalter Nigeria.

Das Spiel um Platz 3 gewann Frankreich gegen die Niederlande 3:1. Sämtliche drei Tore der Franzosen schoss Arnauld Kalimuendo Muingo, der in der U19-Mannschaft von Paris Saint-Germain spielt.