Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Brasiliens Nationaltrainer kritisiert Sponsor

Brasiliens Nationaltrainer Tite hat das Kreditkarten-Unternehmen Mastercard für eine Spendenaktion massiv kritisiert.
Brasiliens Nationaltrainer Tite nimmt kein Blatt vor den Mund (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)

Brasiliens Nationaltrainer Tite nimmt kein Blatt vor den Mund (Bild: KEYSTONE/EPA/PETER POWELL)

(sda/dpa)

Jedes Mal, wenn Brasiliens Superstar Neymar oder Argentiniens Captain Lionel Messi ein Tor schiessen, will Mastercard 10'000 Mahlzeiten an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen spenden.

"Mastercard, ich muss jetzt mal etwas ansprechen", holte der 57-Jährige vor dem Testspiel des ersten Schweizer WM-Gegners am Sonntag in Liverpool gegen Kroatien aus. "Diese Spendenaktion ist sehr schön. Sie ist schön und grosszügig. Genauso gross wäre es, würden Sie spenden, egal welcher Spieler von Argentinien oder Brasilien ein Tor schiesst."

Er arbeite mit seiner Mannschaft als Team zusammen und sehr hart, ergänzte Tite. "Und solche Aktionen können dann sehr frustrierend sein. Darum wäre das meine Empfehlung." Tites Aussagen erscheinen umso brisanter, als dass Mastercard auch die "Seleção" als Sponsor unterstützt. Mastercard hatte die Spendenaktion mit Neymar und Messi am Donnerstag bekanntgegeben. Die Vereinbarung soll bis 2020 gelten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.