Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Capela mit Houston im Schweizer Duell weiter

Die Houston Rockets mit Clint Capela beenden mit einem 100:93-Heimsieg gegen Utah Jazz um Thabo Sefolosha mit einem 4:1 die Achtelfinal-Serie in der NBA.
Houstons Center Clint Capela (rechts) kommt mit den Rockets in den Playoffs gegen Utah Jazz weiter (Bild: KEYSTONE/AP/RICK BOWMER)

Houstons Center Clint Capela (rechts) kommt mit den Rockets in den Playoffs gegen Utah Jazz weiter (Bild: KEYSTONE/AP/RICK BOWMER)

(sda)

James Harden war mit 26 Punkten im fünften Spiel herausragend bei den Texanern. Capela erfüllte mit 16 Punkten und zehn Rebounds diesmal die Erwartungen. Mehr Rebounds als der Schweizer Center realisierte kein anderer Spieler der Rockets.

Der Genfer sagte nach dem Weiterkommen, dass ihn bei der Niederlage in Spiel 4, als er nur vier Punkte erzielt hatte, noch durch einen Infekt und entsprechende Atemprobleme geschwächt gewesen sei. «Ich fühlte mich in Spiel 5 viel besser. Ich war ganz klar eine andere Person als noch in Spiel 4», betonte Capela, der fast 36 Minuten Einsatzzeit erhielt.

Auf der Gegenseite stand Sefolosha 4:43 Minuten auf dem Parkett. Der Waadtländer blieb ohne Punkte, realisierte aber zwei Rebounds.

Für das siegreiche Houston ist es der dritte Viertelfinal-Vorstoss in Folge. Die Rockets werden es in den Viertelfinals mit dem Gewinner aus dem Duell zwischen den Golden State Warriors und den Los Angeles Clippers zu tun bekommen. Die Clippers verkürzten gegen den Titelverteidiger mit einem 129:121-Auswärtssieg in Oakland auf 2:3 in der Serie.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.