Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Capela und Houston verpassen vorerst NBA-Finals

In den Playoff-Halbfinals der NBA kommt es in der Nacht auf Dienstag zu einem Spiel 7 zwischen den Houston Rockets mit dem Schweizer Clint Capela und den Golden State Warriors.
Clint Capela raufte sich in der zweiten Spielhälfte des sechsten Playoff-Halbfinals gegen die Golden State Warriors zurecht die Haare (Bild: KEYSTONE/AP/MARCIO JOSE SANCHEZ)

Clint Capela raufte sich in der zweiten Spielhälfte des sechsten Playoff-Halbfinals gegen die Golden State Warriors zurecht die Haare (Bild: KEYSTONE/AP/MARCIO JOSE SANCHEZ)

(sda)

Die Golden State Warriors gewannen ihr drittes Heimspiel in Oakland mit 115:86. Die Warriors können zum vierten Mal hintereinander die NBA-Finals erreichen; den Titel holten sie zuletzt 2015 und 2017. Die "Belle" in dieser Halbfinalserie findet jedoch in Houston statt.

Die Houston Rockets erwischten in Spiel 6 einen Traumstart und führten nach dem ersten Viertel 39:22. In der Schlussminute des zweiten Viertels und in den ersten zweieinhalb Minuten des dritten Viertels machte Golden State jedoch aus einem 49:61-Rückstand eine 62:61-Führung. Die Vorentscheidung gelang dem Heimteam Mitte des dritten Viertels, als sie innerhalb von 140 Sekunden ein 70:in 74 ein 82:74 verwandelten. Danach brach Houston ein.

Clint Capela verbuchte 15 Rebounds, aber nur einen erfolgreichen Wurf (2 Punkte) und beendete die Partie mit einer Minus-32-Bilanz. Capela könnte nach Thabo Sefolosha (2012 mit Oklahoma City) als zweiter Schweizer die NBA-Finals erreichen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.