Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Champions League und EM-Endrunde mit Video-Schiedsrichter

Nach dem Weltfussball-Verband FIFA führt auch der europäische Verband (UEFA) für seine Wettbewerbe den Video-Schiedsrichter ein.
Der Video-Schiedsrichter (VAR) wird ab der nächsten Saison auch in der Champions League zum Einsatz kommen (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/BAS CZERWINSKI)

Der Video-Schiedsrichter (VAR) wird ab der nächsten Saison auch in der Champions League zum Einsatz kommen (Bild: KEYSTONE/EPA ANP/BAS CZERWINSKI)

(sda)

Die UEFA legte ihre abwartende Haltung ab. Bisher hatte der Kontinentalverband im Gegensatz zum Weltverband FIFA beim Videobeweis noch gezögert. Kurz vor der Gruppenauslosung für die laufende Saison der Champions League im August hatte UEFA-Präsident Aleksander Ceferin aber bereits angedeutet, dass die UEFA der FIFA-Linie bald folgen werde.

Zudem ist vorgesehen, die Technik auch bei der Endrunde der Europameisterschaft 2020, der Europa League ab der Spielzeit 2020/21 und dem Nations League Finale 2021 zu nutzen. Man sei zuversichtlich, zum Starttermin im August 2019 ein «stabiles System» schaffen zu können und die Unparteiischen zu schulen, sagte Ceferin.

Erstmals bei einem UEFA-Pflichtspiel wird der Videobeweis im August 2019 im Supercup-Duell der dann aktuellen Sieger in Champions League und Europa League in Istanbul zum Einsatz kommen. Anschliessend wird das System auch in den Playoffs zur Gruppenphase angewendet.

Über eine EM-Nutzung wird die UEFA zu einem späteren Zeitpunkt endgültig entscheiden. Unklar ist noch, ob es bei UEFA-Spielen weiter Torlinien-Assistenten geben wird.

Im Gegensatz zur FIFA, die das Format bei Turnieren in Einzelländern wie bei der WM 2018 in Russland nutzt, muss die UEFA das Video-Signal aus zahlreichen Ländern an die Referees übertragen. Dies ist laut Kontinentalverband technisch deutlich komplizierter.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.