Der Nidwaldner Flavio Zberg verlässt Swiss Athletics und wechselt ans Sportzentrum OYM in Cham

Flavio Zberg kündigt sein Teilzeit-Pensum als Cheftrainer Sprint/Hürden bei Swiss Athletics und wird den Verband per Ende August verlassen.

Drucken
Teilen
Flavio Zberg im Zürcher Letzigrund bei Weltklasse Zürich 2016.

Flavio Zberg im Zürcher Letzigrund bei Weltklasse Zürich 2016.

Ennio Leanza / KEYSTONE
(sda/cza)

Der 38-jährige Nidwaldner nimmt im Spitzensport-Zentrum «On Your Marks» (OYM) in Cham eine neue berufliche Herausforderung an. Laut Mitteilung wird er dort ab 1. September sein Know-How einbringen. Das langfristiges Ziel von OYM sei es, mit einer anfänglichen Gruppe aus drei bis fünf Athleten eine international erfolgreiche Leichtathletikformation zu schaffen.

Der frühere 400-m-Läufer war seit mehr als zehn Jahren in verschiedenen Funktionen für Swiss Athletics tätig. In dieser Zeit prägte er den Aufstieg der Schweizer Leichtathletik massgeblich mit. 2014 führte er Kariem Hussein als Trainer zu EM-Gold über 400 m Hürden und wurde von Swiss Athletics als Trainer des Jahres ausgezeichnet. Seit dem Frühjahr 2019 ist er als Cheftrainer für die Weiterentwicklung des Bereichs Sprint/Hürden verantwortlich, zudem ist er Nationaltrainer für die Disziplinen 400 m und 400 m Hürden.

Zberg bleibt der Leichtathletik aber erhalten. Er wird sich beim LC Zürich, bei dem er zu 50 Prozent angestellt ist, weiterhin um seine bestehende Athletengruppe kümmern.