Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Christian Schneuwly unterschreibt bei Lausanne-Sport

Christian Schneuwly spielt künftig für den ambitionierten Challenge-League-Verein Lausanne-Sport.
Christian Schneuwly schliesst sich Lausanne-Sport an (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Christian Schneuwly schliesst sich Lausanne-Sport an (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

(sda)

Der 31-jährige Mittelfeldspieler hatte kürzlich auf eigenen Wunsch den FC Luzern verlassen, da er bei den Zentralschweizern nicht mehr die gewünschte Rolle erhielt. Schneuwly, der auch beim FC Thun ein Thema gewesen sein soll, unterschrieb bei den Waadtländern einen Vertrag über zwei Jahre.

Sein letzter Einsatz für den FC Luzern: Beim 0:0 gegen den FC Zürich wird Christian Schneuwly in der 75. Minute eingewechselt. (Bild: Martin Meienberger, Luzern, 28. Juli 2019)Sein letzter Einsatz für den FC Luzern: Beim 0:0 gegen den FC Zürich wird Christian Schneuwly in der 75. Minute eingewechselt. (Bild: Martin Meienberger, Luzern, 28. Juli 2019)
Christian Schneuwly jubelt für den FC Luzern. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 25. Juli 2019)Christian Schneuwly jubelt für den FC Luzern. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 25. Juli 2019)
Traf gegen Klaksvik in der Nachspielzeit: Christian Schneuwly. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 25. Juli 2019)Traf gegen Klaksvik in der Nachspielzeit: Christian Schneuwly. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 25. Juli 2019)
Traf gegen Klaksvik in der Nachspielzeit: Christian Schneuwly. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 25. Juli 2019)Traf gegen Klaksvik in der Nachspielzeit: Christian Schneuwly. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, Luzern, 25. Juli 2019)
FCL-Trainer Thomas Häberli zeigt Christian Schneuwly, wo er zu stehen hat. (Bild: Martin Meienberger, St. Gallen, 20. Juli 2019)FCL-Trainer Thomas Häberli zeigt Christian Schneuwly, wo er zu stehen hat. (Bild: Martin Meienberger, St. Gallen, 20. Juli 2019)
Christian Schneuwly trauert einer verpassten Chance nach. (Bild: Jean-Christophe Bott / Keystone, Sion, 7. April 2019)Christian Schneuwly trauert einer verpassten Chance nach. (Bild: Jean-Christophe Bott / Keystone, Sion, 7. April 2019)
Sohn Nico gratuliert Christian Schneuwly zum Tor zum 2:0 im Spiel gegen den St. Gallen. (Bild: Alexandra Wey / Keystone, Luzern, 10. März 2019)Sohn Nico gratuliert Christian Schneuwly zum Tor zum 2:0 im Spiel gegen den St. Gallen. (Bild: Alexandra Wey / Keystone, Luzern, 10. März 2019)
Trug die Captainbinde für den verletzten Claudio Lustenberger: Christian Schneuwly. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 30. September 2018)Trug die Captainbinde für den verletzten Claudio Lustenberger: Christian Schneuwly. (Bild: Urs Flüeler / Keystone, Luzern, 30. September 2018)
Christian Schneuwlys Jubel, zusammen mit Simon Greter. (Bild: Walter Bieri / Keystone, Zürich, 11. Februar 2018)Christian Schneuwlys Jubel, zusammen mit Simon Greter. (Bild: Walter Bieri / Keystone, Zürich, 11. Februar 2018)
Christian Schneuwly (links) foult seinen Bruder Marco, der bei Sion spielte. (Bild: Jean-Christophe Bott / Keystone, Sion, 20. August 2017)Christian Schneuwly (links) foult seinen Bruder Marco, der bei Sion spielte. (Bild: Jean-Christophe Bott / Keystone, Sion, 20. August 2017)
Luzerns Christian Schneuwly beteiligt sich in einer Rudelbildung nach dem 2:2 im Spiel FC Luzern gegen Grasshoppers. (Bild: Philipp Schmidli, Luzern, 6. August 2017)Luzerns Christian Schneuwly beteiligt sich in einer Rudelbildung nach dem 2:2 im Spiel FC Luzern gegen Grasshoppers. (Bild: Philipp Schmidli, Luzern, 6. August 2017)
Christian Schneuwly bejubelt das 3:0 gegen den FC St. Gallen. (Bild: Philipp Schmidli, Luzern, 23. Oktober 2016)Christian Schneuwly bejubelt das 3:0 gegen den FC St. Gallen. (Bild: Philipp Schmidli, Luzern, 23. Oktober 2016)
Christian Schneuwly posiert für unseren Fotografen in der Swissporarena. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 19. August 2016)Christian Schneuwly posiert für unseren Fotografen in der Swissporarena. (Bild: Pius Amrein, Luzern, 19. August 2016)
Christian Schneuwly (links) zusammen mit Bruder Marco beim Jassen auf der Fahrt im Zug nach Sassuolo. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, 3. August 2016Christian Schneuwly (links) zusammen mit Bruder Marco beim Jassen auf der Fahrt im Zug nach Sassuolo. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus, 3. August 2016
Mitte Januar verpflichtete der FC Luzern Christian Schneuwly, hier im Trainingslager in Marbella. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus)Mitte Januar verpflichtete der FC Luzern Christian Schneuwly, hier im Trainingslager in Marbella. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus)
Spielten einst beim FC Luzern zusammen: Christian Schneuwly (links) und sein Bruder Marco. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus)Spielten einst beim FC Luzern zusammen: Christian Schneuwly (links) und sein Bruder Marco. (Bild: Martin Meienberger / Freshfocus)
16 Bilder

Christian Schneuwly beim FC Luzern

Die finanziell potenten Lausanner streben die Rückkehr in die Super League an. In der vergangenen Saison verpasste der siebenfache Schweizer Meister als Dritter der Challenge League den sofortigen Wiederaufstieg. Nach drei Runden liegt das Team von Trainer Giorgio Contini hinter Absteiger Grasshoppers im 2. Tabellenrang.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.