Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Christine Scheyer erneut im Verletzungspech

Die am Sonntag beim Weltcup-Super-G in Lake Louise schwer gestürzte Abfahrerin Christine Scheyer muss den Rest der Saison abhaken. Die Österreicherin setzt erneut eine Knieverletzung ausser Gefecht.
Nach dem Sturz beim Super-G in Lake Louise nun die Gewissheit: Die Österreicherin Christine Scheyer hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen (Bild: KEYSTONE/AP The Canadian Press/FRANK GUNN)

Nach dem Sturz beim Super-G in Lake Louise nun die Gewissheit: Die Österreicherin Christine Scheyer hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen (Bild: KEYSTONE/AP The Canadian Press/FRANK GUNN)

(sda)

Christine Scheyer erlitt einen Kreuzband- und Meniskusriss im rechten Knie sowie eine Impressionsfraktur des Oberschenkels.

Die 24-Jährige Vorarlbergerin ist schon zum dritten Mal in ihrer Karriere Opfer von einem Kreuzbandriss. Sie gewann im Januar 2017 - damals völlig überraschend mit Startnummer 25 - die Weltcup-Abfahrt in Altenmarkt-Zauchensee. In Lake Louise hatte sie vor ihrem Unfall mit einer Trainingsbestzeit geglänzt

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.