«Comebacker» Don gewinnt Halb-Ironman in Costa Rica

Tim Don meldet sich nur acht Monate nach einer erheblichen Genickverletzung mit einem Sieg in der internationalen Triathlon-Szene zurück.

Drucken
Teilen
Tim Don, hier bei seinem WM-Sieg 2006 in Lausanne, gab nach einer Genicksverletzung ein respektables Comeback (Bild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

Tim Don, hier bei seinem WM-Sieg 2006 in Lausanne, gab nach einer Genicksverletzung ein respektables Comeback (Bild: KEYSTONE/LAURENT GILLIERON)

(sda)

Der 40-jährige Engländer gewann in Playas del Coco den 70.3 Ironman Costa Rica in 3:49:59 Stunden mit 58 Sekunden Vorsprung auf den Australier Ryan Fisher.

Don war im Oktober 2017 auf Hawaii nur drei Tage vor der Ironman-WM von einem Auto erfasst worden. Er erlitt beim Unfall unter anderem eine Halswirbelfraktur und war auf ein orthopädisches Gestell zur Fixierung des Kopfes angewiesen.

Zum Comeback-Auftakt hatte Don sechs Monate und fünf Tage nach dem Unfall den Boston-Marathon bereits in respektablen 2:49:42 Stunden beendet.

Tim Dons bislang grösster Erfolg war der WM-Titelgewinn 2006 in Lausanne über die olympische Distanz.