Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Corinne Suter und Marco Odermatt neu in der Nationalmannschaft

Corinne Suter, Rahel Kopp, Marco Odermatt und Thomas Tumler gehören ab der neuen Saison dem Kader der Nationalmannschaft von Swiss-Ski an.
Corinne Suter war mit ihren beiden WM-Medaillen die Aufsteigerin von Swiss-Ski in dieser Saison (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Corinne Suter war mit ihren beiden WM-Medaillen die Aufsteigerin von Swiss-Ski in dieser Saison (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

(sda)

Zurückgestuft wurden Joana Hählen, Luca Aerni, Niels Hintermann und Carlo Janka, sie besitzen in der Saison 2019/2020 nur noch A-Kader-Status.

Der Aufstieg von Suter und Odermatt in die Nationalmannschaft ist keine Überraschung. Die 24-jährige Schwyzerin gewann an den Weltmeisterschaften im Februar in Are mit Silber in der Abfahrt und Bronze im Super-G zwei Medaillen.

Der 21-jährige Nidwaldner Odermatt hatte zum Abschluss der Saison in den Riesenslaloms von Kranjska Gora und Soldeu seine ersten beiden Podestplätze im Weltcup herausgefahren. Der fünffache Junioren-Weltmeister von 2018 stieg wie Kopp direkt vom B-Kader in die Nationalmannschaft auf.

Insgesamt fanden 86 Athletinnen und Athleten und damit zehn mehr als in der Vorsaison Aufnahme in eines der Kader von Swiss-Ski.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.