Der Beachvolleyball-Kalender dünnt weiter aus

Der internationale Beachvolleyball-Kalender dünnt weiter aus. Der Weltverband FIVB verschiebt oder sagt wegen der Coronavirus-Pandemie auch alle im Juni geplanten Turniere der World Tour ab.

Drucken
Teilen
Anouk Vergé-Dépré (am Ball) wäre mit ihrer Partnerin Joana Heidrich im Juni in Moskau als Titelverteidiger angetreten. Nun wurde das Viersterne-Turnier der World Tour abgesagt

Anouk Vergé-Dépré (am Ball) wäre mit ihrer Partnerin Joana Heidrich im Juni in Moskau als Titelverteidiger angetreten. Nun wurde das Viersterne-Turnier der World Tour abgesagt

KEYSTONE/PETER SCHNEIDER
(sda)

Von einer Absage betroffen sind der Fünfsterne-Event in Rom sowie das Viersterne-Turnier in Moskau, wo die Schweizerinnen Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré als Titelverteidigerinnen angetreten wären.

Nach aktuellem Plan soll der Turnierbetrieb Anfang Juli wieder aufgenommen werden. Noch steht das Major-Turnier in Gstaad (7. bis 12. Juli) im Programm.