Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Der EHC Biel festigt die Leaderposition

Der EHC Biel gewinnt beim 6:3 gegen Servette zum vierten Mal in Folge und baut die Führung an der Spitze der National League auf vier Punkte aus. Der erste Verfolger ZSC Lions verliert gegen Zug 3:4.
Der Dreifachtorschütze Peter Schneider (links) bejubelt zusammen mit Teamkollege Jan Neuenschwander einen seiner Treffer (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Der Dreifachtorschütze Peter Schneider (links) bejubelt zusammen mit Teamkollege Jan Neuenschwander einen seiner Treffer (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

(sda)

Was für ein Unterschied in der Formkurve: Während die Bieler aktuell von Sieg zu Sieg eilen, verlor der einstige Leader Servette zum fünften Mal in den letzten sechs Spielen. Mann des Spiels war der Österreicher Peter Schneider mit seinem ersten Hattrick auf Schweizer Eis. Er hatte unter der Woche in der Champions League in Klagenfurt sogar viermal getroffen, in der National League waren es jedoch erst seine Tore zwei bis vier.

Die erste Heimniederlage der Saison mussten nach einem hochklassigen Duell die ZSC Lions einstecken, obwohl sie im Hallenstadion gegen Zug lange Zeit dominant aufgetreten waren. Die Zuger hatten aber einen bärenstarken Leonardo Genoni im Tor und einen Magier namens Grégory Hofmann im Angriff. Der Bern-Jurassier steht nach seinem dritten Hattrick der Karriere bereits bei zwölf Saisontoren.

Der SC Bern brachte es fertig, gegen den HC Davos im vierten Spiel in Folge mindestens einen Zweitore-Vorsprung nicht über die Zeit zu bringen, diesmal eine 2:0- und 3:1-Führung. Ramon Untersander sorgte im Penaltyschiessen aber wenigstens für den Sieg und zwei Punkte.

Ein kräftiges Lebenszeichen von sich gab Fribourg-Gottéron. Das Schlusslicht feierte beim eigentlich formstarken Lugano einen überraschenden 4:1-Sieg, den erst dritten im neunten Saisonspiel.

Besser machte es das zweite Tessiner Team. Ambri-Piotta gewann gegen die Rapperswil-Jona Lakers nach früher Führung 4:2.

Resultate und Tabelle

National League. Samstag: Ambri-Piotta - Rapperswil-Jona Lakers 4:2 (1:0, 2:0, 1:2). Bern - Davos 4:3 (2:1, 1:0, 0:2, 0:0) n.P. Biel - Genève-Servette 6:3 (2:1, 2:0, 2:2). Lugano - Fribourg-Gottéron 1:4 (1:2, 0:1, 0:1). SCL Tigers - Lausanne 1:3 (0:0, 1:1, 0:2). ZSC Lions - Zug 3:4 (1:0, 0:2, 2:2).

Rangliste: 1. Biel 13/26. 2. ZSC Lions 12/22. 3. Zug 11/21. 4. Genève-Servette 13/20. 5. Lausanne 10/18. 6. Lugano 11/17. 7. Bern 12/16. 8. SCL Tigers 12/14. 9. Rapperswil-Jona Lakers 12/14. 10. Ambri-Piotta 12/13. 11. Davos 7/12. 12. Fribourg-Gottéron 9/8.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.