Deutsche Spitzenschwimmerin früh gestorben

Die deutsche Spitzenschwimmerin Daniela Samulski stirbt wenige Tage vor ihrem 34. Geburtstag nach einem langen Krebsleiden.

Drucken
Teilen
Daniela Samulski gehörte zu den besten Schwimmerinnen ihrer Zeit (Bild: Keystone/AP/Michael Sohn)

Daniela Samulski gehörte zu den besten Schwimmerinnen ihrer Zeit (Bild: Keystone/AP/Michael Sohn)

(sda)

Die Berlinerin, die einen Mann und zwei kleine Kinder hinterlässt, war zweifache Europameisterin sowie zweifache WM-Zweite. Bis heute hält sie die deutschen Rekorde über 50 und 100 Meter Rücken.

Schon 2011 wurde bei Samulski Unterleibskrebs festgestellt. In frühen Jahren hatte sie an Bulimie gelitten.