DFB führt zweigeteilte Transferperiode ein

Der Deutsche Fussball-Bund (DFB) beschliesst wegen der Corona-Krise eine Anpassung der Transferfenster.

Drucken
Teilen
In der Corona-Krise sind auch vom DFB innovative Lösungsansätze gefragt

In der Corona-Krise sind auch vom DFB innovative Lösungsansätze gefragt

KEYSTONE/DPA/BERND THISSEN
(sda)

Wie der DFB mitteilte, wird es in diesem Sommer eine zweigeteilte und verlängerte Wechselperiode für Lizenz- und Vertragsspieler geben. Das Transferfenster wird dementsprechend am 1. Juli für einen Tag sowie vom 15. Juli bis zum 5. Oktober geöffnet sein. Üblicherweise sind in Deutschland in den Sommermonaten Transfers vom 1. Juli bis 31. August erlaubt.

Die erste, eintägige Phase ist insbesondere für die Registrierung bereits abgeschlossener Verträge mit Beginn zum 1. Juli vorgesehen. Die davon betroffenen Spieler dürfen aber erst ab der neuen Saison eingesetzt werden.