Die Schweizer U21 gewinnt auch das neunte Spiel

Die bereits für die EM qualifizierte Schweizer U21 kommt in der Qualifikation zum 9. Sieg im 9. Spiel. In der 91. Minute gelingt Filip Stojilkovic in Thun der 2:1-Siegtreffer gegen Aserbaidschan.

Drucken
Teilen
Die Schweizer freuen sich über den späten Siegtreffer

Die Schweizer freuen sich über den späten Siegtreffer

KEYSTONE/PETER KLAUNZER
(sda)

Nachdem sich die Mannschaft von Mauro Lustrinelli schon im Oktober souverän für die EM 2021 in Slowenien und Ungarn qualifiziert hatte, wurde sie vom Aussenseiter wie schon im Hinspiel (1:0) gefordert. Aserbaidschan ging in der 22. Minute gegen den Spielverlauf in Führung. Die Schweizer kamen kurz nach der Pause durch Bastien Toma, der seit dieser Saison in Belgien für Genk spielt, zum Ausgleich. Der ehemalige Sittener stand nach einem Pfostenschuss von Andi Zeqiri richtig, um zum 1:1 einzuschieben. Als kaum mehr jemand mit dem Siegtor rechnete, gelang dem eingewechselten Aarauer Stojilkovic mit dem Kopf nach einer perfekten Flanke des St. Gallers Miro Muheim noch das 2:1.

Für eine perfekte Qualifikation fehlt noch ein Sieg beim stärksten Gruppengegner Frankreich, der im Hinspiel vor einem Jahr souverän mit 3:1 geschlagen worden ist. Am Samstagvormittag macht sich das Team auf den Weg in die Normandie nach Caen, wo am Montag um 21.00 Uhr angepfiffen wird.