Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Die Stabhochspringer begeistern am Ufer des Genfersees

Der Franzose Renaud Lavillenie gewinnt den City Event der Stabhochspringer am Vorabend der Athletissima in Lausanne.
Renaud Lavillenie lässt am Genfersee die Muskeln spielen (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

Renaud Lavillenie lässt am Genfersee die Muskeln spielen (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)

(sda)

Der Weltrekordhalter setzte sich vor mehreren tausend Zuschauern in Ouchy am Ufer des Genfersees mit 5,91 m durch. Der Wettkampf ging in der Public-Viewing-Arena der Fussball-WM über die Bühne. Die Anlage war erst in den Morgenstunden aufgebaut und anschliessend zur Anerkennung allfälliger Rekorde homologiert worden.

Weltklasse Zürich kennt diese Wettkampf-Form schon seit einigen Jahren. Mit publikumswirksamen Events in der Bahnhofhalle - sei es im Kugelstossen oder im Stabhochsprung - wird die Leichtathletik einer breiten Öffentlichkeit schmackhaft gemacht. City Events werden ab 2020 für jeden Diamond-League-Veranstalter obligatorisch sein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.