Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Djokovic legt Pause ein

Nach Roger Federer verzichtet auch Wimbledon-Champion Novak Djokovic auf einen Start beim Rogers Cup in Montreal.
Braucht nach seinem physisch und mental kräftezehrenden Triumph in Wimbledon eine längere Pause: die Weltnummer 1 Novak Djokovic (Bild: KEYSTONE/AP/TIM IRELAND)

Braucht nach seinem physisch und mental kräftezehrenden Triumph in Wimbledon eine längere Pause: die Weltnummer 1 Novak Djokovic (Bild: KEYSTONE/AP/TIM IRELAND)

(sda/ap)

Er habe mit seinem Team entschieden, seinem Körper eine längere Pause zu gönnen, erklärte der Weltranglistenerste aus Serbien, der mit seinem dramatischen Fünfsatz-Sieg im Final gegen Federer seinen 16. Grand-Slam-Titel gewann.

Beim traditionsreichen Masters-1000-Turnier in Kanada, dessen Austragungsort jährlich zwischen Toronto und Montreal rotiert, hat Djokovic bereits viermal gewonnen. Nun wird ab dem 5. August Titelverteidiger Rafael Nadal topgesetzt sein. Djokovic und Federer werden eine Woche später in Cincinnati, ebenfalls ein Event der Masters-1000-Kategorie, zurückkehren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.