Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Drei Schweizer unter den Torschützen

In der Nacht auf Sonntag tragen sich in der NHL mit Roman Josi, Denis Malgin und Timo Meier gleich drei Schweizer in die Torschützenliste ein.
Erzielte im Heimspiel gegen Florida bereits sein drittes Saisontor: Nashvilles Captain Roman Josi (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

Erzielte im Heimspiel gegen Florida bereits sein drittes Saisontor: Nashvilles Captain Roman Josi (Bild: KEYSTONE/FR170793 AP/MARK ZALESKI)

(sda)

Denis Malgin setzte sich mit den Florida Panthers im Schweizer Duell gegen die Nashville Predators mit Captain Roman Josi und Yannick Weber nach Penaltyschiessen 3:2 durch. Der Oltner Stürmer eröffnete in der 34. Minute mit seinem zweiten Saisontor das Skore, als er einen Querpass von Vincent Trocheck im Tor versenkte.

Im Schlussdrittel gab Florida eine 2:0-Führung aus der Hand. Roman Josi leitete mit einem Direktschuss zum 1:2 in der 50. Minute die Aufholjagd der Predators ein. Für den Berner Verteidiger war es im achten Saisonspiel bereits der dritte Treffer. Weil im Penaltyschiessen Trocheck als einziger der fünf Schützen seinen Versuch im Tor unterbrachte, sicherte sich Florida den Zusatzpunkt.

Zu einem zweiten Schweizer Duell kam es in San Jose, wo sich Timo Meier mit den Sharks den Buffalo Sabres mit Headcoach Ralph Krueger 3:4 geschlagen geben musste. Meier gelang dabei im Powerplay mit einem präzisen Hocheckschuss der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich. Das Zuspiel zum zweiten Saisongoal des Appenzellers kam früheren Davoser Meisterstürmer Joe Thornton.

Das Siegtor der Sabres zum 4:3 erzielte der Lette Zemgus Girgensons gut acht Minuten vor Schluss. Während Buffalo im neunten Saisonspiel zum siebten Sieg kam, musste sich das miserabel in die Saison gestartete San Jose (5 Niederlagen in 5 Spielen) nach zuletzt drei Siegen wieder einmal geschlagen geben.

Dean Kukan kam mit den Columbus Blue Jackets erstmals seit zwei Wochen wieder zum Einsatz. Das Team des Zürcher Verteidigers verlor bei dessen zweitem Saisonspiel zuhause gegen die New York Islanders 2:3 nach Verlängerung.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.