Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Duell der starken Youngsters am Bündner-Glarner

Erstmals in dieser Saison duellieren sich am Sonntag die besten Nordostschweizer Schwinger an einem Kranzfest. Armon Orlik gegen Samuel Giger ist die Spitzenpaarung am Bündner-Glarner Fest in Arosa.
So legte Samuel Giger (rechts) seinen Rivalen Armon Orlik im Schlussgang des letztjährigen Nordostschweizer Fests in Davos auf den Rücken (Bild: KEYSTONE/EDDY RISCH)

So legte Samuel Giger (rechts) seinen Rivalen Armon Orlik im Schlussgang des letztjährigen Nordostschweizer Fests in Davos auf den Rücken (Bild: KEYSTONE/EDDY RISCH)

(sda)

Von den vorangegangenen fünf Duellen zwischen den jungen Überschwingern endeten zwei gestellt. Zweimal siegte Orlik, aber beim bislang letzten Aufeinandertreffen - im Schlussgang des letztjährigen Nordostschweizer Teilverbandsfests in Davos - setzte sich Giger durch.

In dieser Saison hat Giger schon drei Kantonalfeste im eigenen Verband gewonnen. Dem hält Orlik den Erfolg am Glarner-Bündner Fest in Schwanden entgegen.

Zu einem weiteren Duell des 1. Gangs in Arosa begegnen sich der für den Berner Verband schwingende Curdin Orlik, Schlussgang-Teilnehmer des Unspunnenfests 2017, und der St. Galler Routinier Daniel Bösch, der Unspunnensieger 2011.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.