Ein Tor reicht Ajoie zum Sieg im Spitzenduell

In der Eishockey-Meisterschaft der Swiss League gewinnt Leader Ajoie das Spitzenspiel gegen den HC Thurgau mit 1:0.

Drucken
Teilen
Ajoies Philipp-Michael Devos (rechts) war der Assistgeber beim einzigen Tor (Bild: KEYSTONE/ROGER MEIER/ BIST)

Ajoies Philipp-Michael Devos (rechts) war der Assistgeber beim einzigen Tor (Bild: KEYSTONE/ROGER MEIER/ BIST)

(sda)

Der Kanadier Jonathan Hazen brachte in Pruntrut den HC Ajoie schon nach zehn Minuten in Führung. Thurgau zeigte in der Folge eine starke Leistung, scheiterte aber immer wieder an Ajoies Goalie Ludovic Waeber (38 Paraden). Waeber kam bislang in dieser Saison zu vier Einsätzen, drei mit Fribourg-Gottéron und einem mit Ajoie. Waeber gewann all seine Spiele und kassierte dabei erst fünf Gegentreffer.

Im Gleichschritt mit Ajoie bewegt sich weiter Kloten (2.). Die Klotener mühten sich bei Schlusslicht Biasca Ticino Rockets zu einem 3:0-Erfolg. Erst in den Schlussminuten stellten Romano Lemm (2:0) und Marco Truttmann (3:0) den Sieg sicher. Truttmann spielte nach seinem Wechsel aus Olten erstmals für Kloten. Ajoie hält dank 4:2 Punkten aus den ersten zwei Direktbegegnungen mit Kloten die Leaderposition.

Am Playoff-Strich verlor Winterthur (10.) gegen La Chaux-de-Fonds (7.) nach einer 3:1-Führung bis zur 50. Minute noch mit 3:5. Aufsteiger Sierre (8.) überholte dank eines 8:2-Erfolgs über die EVZ Academy die GCK Lions (9.), die in Langenthal überraschenderweise einen Punkt holten (3:4 n.V.).

Resultate und Rangliste

Die Resultate vom Dienstag: Ajoie - Thurgau 1:0 (1:0, 0:0, 0:0). Langenthal - GCK Lions 4:3 (1:0, 2:1, 0:2, 1:0) n.V. Sierre - EVZ Academy 8:2 (3:0, 2:2, 3:0). Biasca Ticino Rockets - Kloten 0:3 (0:1, 0:0, 0:2). Winterthur - La Chaux-de-Fonds 3:5 (0:1, 2:0, 1:4).

Rangliste: 1. Ajoie 19/41 (82:54). 2. Kloten 19/41 (72:40). 3. Visp 18/35 (72:45). 4. Thurgau 19/35 (49:45). 5. Olten 18/34 (63:46). 6. Langenthal 18/34 (60:46). 7. La Chaux-de-Fonds 19/27 (65:65). 8. Sierre 19/21 (53:67). 9. GCK Lions 19/20 (52:69). 10. Winterthur 19/18 (49:86). 11. EVZ Academy 18/17 (39:68). 12. Biasca Ticino Rockets 19/13 (46:71).