Einigung zwischen NBA und Spielergewerkschaft

Die NBA und die Spielergewerkschaft NBPA einigen sich auf einen Lohnverzicht von 25 Prozent für den Fall, dass die Meisterschaft im nordamerikanischen Basketball wegen des Coronavirus annulliert wird.

Merken
Drucken
Teilen
Einstweilen keine Action in der NBA

Einstweilen keine Action in der NBA

KEYSTONE/EPA/DANIEL DAL ZENNARO
(sda/afp)

Der Lohnverzicht gilt gemäss der Vereinbarung ab dem 15. Mai. Der Betrag, den die einzelnen Spieler verlieren, hängt von der Zahl der annullierten Partien ab.

NBA-Commissioner Adam Silver wird die Massnahme nach eigenen Aussagen nicht vor Anfang Mai greifen lassen. Die NBA-Spieler werden halbmonatlich bezahlt. Demnach werden sie am 1. Mai in jedem Fall noch den ganzen Lohn erhalten.