Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Elena Quirici erneut Europameisterin

Die Aargauerin Elena Quirici kürt sich an den Karate-Europameisterschaften in Novi Sad im Limit bis 68 kg zum zweiten Mal zur Europameisterin. EM-Gold gewinnt auch das Schweizer Frauenteam.
Zum zweiten Mal Karate-Europameisterin: Elena Quirici (Bild: KEYSTONE/EPA/ZURAB KURTSIKIDZE)

Zum zweiten Mal Karate-Europameisterin: Elena Quirici (Bild: KEYSTONE/EPA/ZURAB KURTSIKIDZE)

(sda)

Im Final gegen die Favoritin Irina Zarezka zeigte die 24-Jährige ihre grosse Klasse und behielt in einem Kampf auf höchstem Niveau stets die Nerven. Quirici dominierte ihre Finalgegnerin aus Aserbaidschan und erzielte den entscheidenden Punkt zum 1:0 wenige Sekunden vor Kampfende.

Für Quirici ist es nach 2016 der zweite Titelgewinn an Europameisterschaften; im Vorjahr musste sie sich mit dem 5. Rang begnügen. Sie gilt als Schweizer Hoffnungsträgerin für eine Qualifikation für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio. Dort wird Karate erstmals im Olympia-Programm figurieren.

Schweizerinnen besiegen Favoritinnen

Das Schweizer Frauenteam sicherte sich den EM-Titel mit einem 2:0-Sieg im Final gegen die favorisierten Italienerinnen. Nachdem Noémie Kornfeld ihren Kampf siegreich gestaltet hatte, bewahrte Elena Quirici im zweiten Duell die Ruhe. Die Teamleaderin kämpfte und siegte gegen die offensiv agierende zweite Italienerin souverän.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.