Emre Can von Juventus zum BVB

Der deutsche Internationale Emre Can wechselt von Italiens Rekordmeister Juventus Turin zu dem von Lucien Favre trainierten Borussia Dortmund.

Hören
Drucken
Teilen
Der deutsche Allrounder Emre Can verstärkt Borussia Dortmund im Titelrennen

Der deutsche Allrounder Emre Can verstärkt Borussia Dortmund im Titelrennen

KEYSTONE/DPA/CHRISTIAN CHARISIUS
(sda)

Der 26-Jährige wird bis zum Sommer zunächst ausgeliehen und soll dann fest verpflichtet werden. Die Rede ist von einem Vertrag bis 2024. Dem Vernehmen nach wird für den Tabellenvierten dann eine Ablöse inklusive Bonuszahlungen in Höhe von 25 Millionen Euro fällig.

«In Emre Can bekommen wir einen deutschen Nationalspieler, der systemübergreifend auf mehreren Positionen sowohl in der Abwehr als auch im zentralen Mittelfeld einsetzbar ist. Einen Spieler, der neben seiner Technik auch seine Physis einbringt und über einen ausgeprägten Siegeswillen verfügt», sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

Damit sorgt die Borussia wenige Wochen nach der Verpflichtung von Erling Haaland für den zweiten Transfercoup des Winters. Vor allem die Vielseitigkeit Cans veranlasste die BVB-Führung zu einem weiteren tiefen Griff in die Vereinskasse. Dass sich der gebürtige Frankfurter zuletzt in Turin zumeist mit der Reservistenrolle begnügen musste, war offenbar kein Hinderungsgrund. Can war bereits bei Bayern München, Bayer Leverkusen und Liverpool aktiv.