Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Erster Vuelta-Tagessieg für Arndt - Edet neuer Gesamtleader

Nikias Arndt heisst der Sieger der 8. Etappe der 74. Spanien-Rundfahrt. Im Gesamtklassement übernimmt der Franzose Nicolas Edet die Spitze.
Der Deutsche Nikias Arndt freut sich über seinen ersten Vuelta-Tagessieg (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JAVIER LIZON)

Der Deutsche Nikias Arndt freut sich über seinen ersten Vuelta-Tagessieg (Bild: KEYSTONE/EPA EFE/JAVIER LIZON)

(sda)

Der 27-jährige Deutsche Arndt triumphierte nach 166,9 km von Valls nach Igualada im Sprint einer 14-köpfigen Ausreissergruppe vor dem Spanier Alex Aranburu und dem Belgier Tosh van der Sande. Für Arndt, 2016 einmal bei einer Giro-Etappe erfolgreich und bei Sunweb Teamkollege des Berners Marc Hirschi, war es der erste Tagessieg an der Vuelta.

Neuer Träger des roten Leadertrikots ist Nicolas Edet, der zusammen mit dem Aargauer Silvan Dillier (letztlich nur 21.) und 19 weiteren Fahrern früh aus dem Hauptfeld mit allen Favoriten ausgerissen war. Der 31-jährige Franzose lag vor der Etappe vom Samstag als Gesamt-16. fast sechseinhalb Minuten hinter dem bisherigen Leader Lopez zurück. Der Kolumbianer, der mit drei Minuten Rückstand in den 3. Rang zurückfiel, musste die Gesamtführung in dieser Vuelta schon zum dritten Mal abgeben.

Die 9. Etappe führt durch die Pyrenäen und über nur 94,4 km von Andorra la Vella nach Cortals d'Encamp. Zu absolvieren sind gleich fünf Bergpreise, darunter einer der Hors-Catégorie (Coll de la Gallina) und der Schlussanstieg zum Ziel. Am Montag folgt der erste Ruhetag.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.