Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Erster WTA-Viertelfinal von Jil Teichmann

Jil Teichmann (WTA 146) qualifiziert sich in Prag mit einem 2:6, 6:3, 6:2-Sieg gegen die ehemalige Weltnummer 2 Swetlana Kusnezowa (WTA 109) erstmals auf WTA-Stufe für die Viertelfinals.
Erfolgreich gekämpft: Jil Teichmann steht beim WTA-Turnier in Prag im Viertelfinal (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

Erfolgreich gekämpft: Jil Teichmann steht beim WTA-Turnier in Prag im Viertelfinal (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)

(sda)

Der Siegeszug der 21-jährigen Bielerin geht weiter. Obwohl sie als Qualifikantin ein Mammutprogramm bewältigen und am Dienstag gleich zwei Einzel bestreiten musste, hatte Teichmann am Mittwoch den längeren Atem als die Russin, die 2004 das US Open und 2009 Roland Garros gewonnen hatte. Nach 1:40 Stunden erreichte die Linkshänderin erstmals einen Viertelfinal auf diesem Niveau.

Auch dort darf sie sich am Donnerstag einiges ausrechnen. Teichmann, die letztmals im letzten Herbst in Linz eine Partie auf WTA-Stufe gewonnen hatte, trifft auf die die fünf Plätze hinter ihr klassierte Deutsche Tamara Korpatsch. Diese kam beim Sandplatz-Turnier in der tschechischen Hauptstadt wie Teichmann über die Qualifikation ins Hauptfeld. Während sich die in Barcelona geborene Schweizerin aber regulär qualifizierte, profitierte Korpatsch als Lucky Loser von der Absage der ursprünglich als Nummer 1 gesetzten Karolina Pliskova.

In der Weltrangliste wird sich Teichmann um rund 20 Positionen verbessern und eine neue persönliche Bestmarke aufstellen.

Bacsinszky in Achtelfinals gescheitert

Timea Bacsinszky schied derweil am WTA-Sandplatzturnier in Rabat in den Achtelfinals aus. Die 29-jährige Waadtländerin unterlag der aus Kroatien stammenden Australierin Ajla Tomljanovic 4:6, 6:1, 2:6. Im dritten Satz hielt Bacsinszky bis zum 2:2 mit, bevor sie zweimal den Aufschlag verlor.

Tomljanovic ist als 43. der Weltrangliste um 62 Positionen besser klassiert als Bacsinszky, die vor drei Jahren in Marokkos Hauptstadt ihr viertes und bislang letztes WTA-Turnier gewonnen hat.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.