Europa-League-Spiel Basel gegen Frankfurt kann nicht stattfinden

Das auf den 19. März im St. Jakob-Park angesetzte Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League zwischen Basel und Eintracht Frankfurt kann nicht stattfinden.

Hören
Drucken
Teilen
Der FC Basel wird das Achtelfinal-Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt nicht am 19. März bestreiten können

Der FC Basel wird das Achtelfinal-Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt nicht am 19. März bestreiten können

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS
(sda)

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat nach Rücksprache mit dem kantonalen Krisenstab entschieden, dieses Fussballspiel aufgrund des Coronavirus nicht zu bewilligen.

Selbst bei einem «Geisterspiel» wäre laut einem Communiqué der Kantonspolizei Basel-Stadt davon auszugehen, dass mehrere hundert Fans des Gastclubs nach Basel reisen und sich während des Spiels vor dem Stadion versammeln würden. Die mit dem bundesrätlichen Verbot von Veranstaltungen mit über tausend Personen verbundene Absicht würde in diesem Fall unterlaufen.

Hinzu komme, dass die Sanität Basel derzeit an ihre Kapazitätsgrenzen stosse und das notwendige Dispositiv für einen solchen Grosseinsatz nicht garantieren könnte.

Das sagt der FC Basel